skip to Main Content

43. Quellrock Open Air am 23. und 24. Juni 2023

43. Quellrock Open Air am 23. und 24. Juni 2023

Programm

Programm

Sportfreunde Stiller

Samstag

Hauptbühne

«Wir spielen wieder! Und wir spielen weiter… Wir haben Lunte gerochen, Feuer geleckt, Speichel gesammelt und Passionen geweckt oder was wissen wir wie man das sagt. Kurzum: Wir haben unfassbar Bock und sind Feuer und Flamme für die Musik, für die Band, für die Sportfreunde, fürs Zusammenkommen unter dem Himmel der sportfreundlichen Rockmusik».
Am 11. November erschien ihr neues Album «jeder nur ein X» und die Sportfreunde Stiller posaunen frohlockend die Ankündigung der dazugehörigen «Jeder nur eine X Tour 2023» hinaus. Was gibts da? Ja, logo, Old Classics meet new Hits, annähernd zeitgemässer Powerpop fast ohne Hiphopelemente, vielleicht noch nie dagewesene Überraschungen auch für uns, Pomp, Polonaise und Positivity und selbstredend: magic Drumfills by Flori W. Rakete, pure Bassrock by Rüde Rü, celinedionartige Vocalgymnastik by Pille Pit Balboa.

Saint City Orchestra

Samstag

Hauptbühne

Vergesst Dublin. Pfeift auf Folklore. Saint City Orchestra ist bereit für alle Schandtaten, 2023 wird ein heisses Jahr mit dem neuen Album «UNIFIED» und einer riesigen Portion Power!
Mit dem neuen Pressling ist die St. Galler Band mehr als gewappnet, denn der neue Sound kommt deutlich härter und dreckiger daher als seine Vorläufer. Der ideale Soundtrack für ein chaotisch spontanes Leben. Weniger volkstümlich, aber der Tradition nicht abtrünnig, plündern sie irischen Folk und stecken ihn mit einem ordentlichen Schuss Rock’n’Roll in Vollbrand.
Saint City Orchestra – Eine Band, welche nichts anbrennen lässt, aber im Stande ist – jede Bühne abzufackeln. Lasst uns ein Fass Lebensfreude aufmachen.

Joya Marleen

Samstag

Hauptbühne

Diese Stimme sprengt Zeiten und Grenzen. Joya Marleen, 19 Jahre alt, überrascht mit unglaublicher Wärme und Tiefe und herausragendem Songwriting. Mit ihrer Debütsingle «Nightmare» erreichte die junge St.Gallerin als erste Schweizer Künstlerin die Spitze der nationalen Airplay Charts und gewann 2022 drei Swiss Music Awards (Best Female, Best Talent und Best Hit). Die Nachfolgesingle «Next To You» steht ebenfalls auf dem Podest der Schweizer Airplay Charts.
Das Geheimnisvolle gehört zur künstlerischen Identität der Musikerin. Auch in ihren Songtexten mag sie das Rätsel, die Andeutungen und spielt mit ihrer Art, Geschichten zu erzählen.
Auf Tournee fasziniert die junge Künstlerin live mit ihrer starken Ausstrahlung, ihrem Charme und atemberaubender Stimme.

Annie Taylor

Freitag

Hauptbühne

Kaum eine andere Schweizer Rockband hat die hiesige Musiklandschaft über die letzten Monate so aufhorchen lassen, wie Annie Taylor. Denn wenn die vierköpfige Grunge / Surf Rock Truppe um die charismatische Leadsängerin Gini Jungi die Bühne betritt, gibt es kein Halten mehr. Die Band verliert sich wortwörtlich in ihren Songs und spielt diese mit einer Energie und Hingabe, dass es ein wahres Vergnügen ist, ihnen dabei zuzuschauen. Mit ihrer sympathischen und lockeren Art ziehen sie das Publikum in ihren Bann und vermitteln das Gefühl von Zugehörigkeit. So überrascht es einen auch nicht, dass das Quartett bereits ausverkaufte Club-Shows im In- und Ausland sowie Auftritte mit Szenegrössen wie L.A. WITCH, Sunflower Bean oder Sugar Candy Mountain spielte. Nach ihrer im 2019 veröffentlichten und bereits ausverkauften Debüt-EP «Not Yours», erschien am 4. September 2020 das Debütalbum «Sweet Mortality», womit die Band ebenfalls zum SRF3 Best Talent erkoren und für die Swiss Music Awards nominiert wurde.

UNLSH

Samstag

Hauptbühne

«Rock gewürzt mit einer Prise Drama», schreibt Claudio Weder vom St. Galler Tagblatt über die Gewinner des BandXOst-Contest 2022. Die fünfköpfige Band UNLSH aus St.Gallen stellt existenzielle Fragen und drückt unter anderem Gefühle der Einsamkeit und der Angst vor dem Nichts aus. Stileigen vermittelt die Newcomer-Band dies durch ergreifende Gesangsstimmen, herzzerschmetternde Growls, atmosphärisches Klavierspiel und natürlich eine ordentliche Portion Gitarre. Die Songs der Band überzeugen durch ein einzigartiges Zusammenspiel von Rock- und Metalsound, das auf Einflüsse aus Film- und Orchestermusik prallt. Auf der Bühne legt UNLSH eine aussergewöhnliche Theatralik an den Tag und führt die Zuhörenden voller Gefühle durch die Nacht.

Fate of Faith

Freitag

Hauptbühne

Fate of Faith ist eine 2016 gegründete Metal-Band aus Bad Ragaz. Was als Thrash-Metal-Band begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Mix aus Metalcore und Nu Metal. Vollends einem Genre zuordnen kann man den Stil der Band aufgrund der Kombination härterer Riffs und der, dem Genre eher untypischen Stimme von Frontman Jonas Grünenfelder allerdings kaum.

Velvet Two Stripes

Samstag 14.00 – 14.45 Uhr

Hauptbühne

Gitarre, Bass, Drums, Vocals und Riffs – das Rezept ist alt wie der Mond, die Resultate klingen immer wieder frisch wie der erste Sonnenstrahl im Frühling. Jedenfalls in den rechten Händen. Velvet Two Stripes zum Beispiel.

Es gibt immer viel zu tun bei Velvet Two Stripes. Nachdem Devil Dance im Februar 2019 erscheint, schwärmt die Band fast jede Woche von Donnerstag bis Sonntag von ihrer Basis St. Gallen und Zürich aus, ist auf Tour in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Tatsächlich endet ihre Tour pünktlich, als Europa wegen der Corona-Pandemie 2020 die Grenzen dichtmacht. Ein lähmender Stillstand für die Musikerinnen, zu deren Zuhause die Strasse geworden ist, die zwischen Touren, Jobs und Studium viel Kraft investieren. Ein Stillstand, der immerhin dafür sorgt, dass sich das Trio auf die Arbeit am dritten Album konzentrieren kann–ganz ohne Ablenkungen. Eine erste Auszeit gönnen sie sich bereits im September 2019, begeben sich ins schwedische Ferienhaus der Eltern von Sara und Sophie, beide halbe Schwedinnen. Dort entstehen erste Songskizzen für Sugar Honey Iced Tea. Manchmal schleppen sie den Gitarren-Amp mit der Schubkarre vom Haus zum Strand, um vor romantischer Kulisse bei Fluppen und Bier am Fjordufer in den Sonnenuntergang zu bluesen.

Les Touristes

Samstag 15.30 – 16.15 Uhr

Hauptbühne

Das sind Les Touristes – ein Pop-Quintett aus Basel machen Pop-Jazz-Abgehmukke mit Mundarttexten zwischen vulgär und dramatisch. Ursprünglich akustisch auf der Strasse, jetzt auch elektronisch im Clubspielen wir für alle, die nicht bei drei auf den Bäumen sind. Les Touristes sind Tim Benj Simon Läli und Matthias, cantore pianista sassofonista bassista und batterista!

Panda Lux

Samstag 17.00 – 17.45 Uhr

Hauptbühne

«Rock gewürzt mit einer Prise Drama», schreibt Claudio Weder vom St. Galler Tagblatt über die Gewinner des BandXOst-Contest 2022. Die fünfköpfige Band UNLSH aus St.Gallen stellt existenzielle Fragen und drückt unter anderem Gefühle der Einsamkeit und der Angst vor dem Nichts aus. Stileigen vermittelt die Newcomer-Band dies durch ergreifende Gesangsstimmen, herzzerschmetternde Growls, atmosphärisches Klavierspiel und natürlich eine ordentliche Portion Gitarre. Die Songs der Band überzeugen durch ein einzigartiges Zusammenspiel von Rock- und Metalsound, das auf Einflüsse aus Film- und Orchestermusik prallt. Auf der Bühne legt UNLSH eine aussergewöhnliche Theatralik an den Tag und führt die Zuhörenden voller Gefühle durch die Nacht.

Troubas Kater

Samstag 18.30 – 19.30 Uhr

Hauptbühne

Mit dem aktuellen Album «Iz eifach nid abe luege» kehrt die erfolgreiche Berner Truppe um Frontmann QC auf die Bühnen zurück. Mit ihrem abwechslungsreichen Stilmix von Hip Hop und Pop mit Einflüssen von Latin, Tango, Balkan und Rock verstehen sie es, die Zuschauer zu begeistern. Die kunterbunte Berner Truppe bleibt sich selber treu und Frontmann QC unterstreicht mit jeder Silbe seine Eigenheit. Waghalsig und virtuos textet er sich den Abgründen entlang, so dass einem die Luft wegbleiben könnte, wenn da nicht immer wieder diese unerwarteten Wendungen kämen, die uns wieder hoffen und träumen lassen. Die achtköpfige Band nimmt diese Fährten ohne technischen Schnickschnack und ganz analog auf. Mal auf Samtpfoten, mal gipfelt der Sound in bombastischen Fanfaren.
Und wenn das katersche Luftschiff nach einem Konzert voller Spielfreude, Groove und Wortwitz wieder abhebt, um seine Reise fortzusetzen, hinterlassen Troubas Kater ein verzaubertes Publikum, dem sie einen tiefen Einblick ins Kateruniversum gewährten.

The Gardener & The Tree

Samstag 20.15 – 21.30 Uhr

Hauptbühne

«69591, LAXÅ» vervollständigt nicht nur die Adresse von «Mossbo» sondern ist auch die Fortsetzung der «Mossbo-EP». Der Nebel lichtet sich – Wald, ein Boot, eine Insel. Dunkelheit, Sonnenschein. Ankunft . Das Debut-Album von The Gardener & The Tree überzeugt mit Facettenreichtum, gibt Songs einer langen Bandgeschichte wieder und zeigt Bilder der Zukunft. The Gardener & The Tree veröffentlichen mit «69591, LAXÅ» den ersten Longplay ihrer Karriere und beweisen nicht nur eine einprägsame Linie sondern auch Mut zur Authentizität, lassen in ihre Vergangenheit einblicken.

Wanda

Samstag 22.15 – 23.45 Uhr

Hauptbühne

Wanda feuert aus allen Zylindern. Wie ein Boxer, der sich erholt und Kraft getankt hat und jetzt gierig die Schlagzahl erhöht. «Spannend, dass diese Welt noch steht» singt Marco unnachahmlich auf Ciao!. Das ist eigentlich ein Wunder, Schatzi. Man muss sich bewusst machen, wie Wanda den deutschsprachigen Rock’n’Roll in den letzten fünf Jahren fast im Alleingang mit den Alben Amore (2014), Bussi (2015) und Niente (2017) neu definiert und überall im deutschen Sprachraum die Verstärker angeschlossen haben. Jetzt lebt er wieder, der Rock’n’Roll – und wie! Gold- und Platin-Auszeichnungen folgten und Amore rangiert in der ewigen LP-Bestenliste der österreichischen Hitparade sogar gleich hinter dem «Beatles Red Album». Ihre Live-Macht entfalteten die Herren auch 2018 für hunderttausende Konzertbesucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ze Gran Zeft

Samstag 00.30 – 01.45 Uhr

Hauptbühne

ZE GRAN ZEFT (ZGZ) sind mit Sicherheit eine der spannendsten, neuen Alternative Rockbands aus Frankreich. Erinnern wir uns an die großen Zeiten des Alternative oder Crossover. Die Clubszene hat gekocht und alles war erlaubt, sei es harter Sound, seies melodischer Sound, oder düstere Töne, die Geburtsstunde von so unterschiedlichen Acts wie Tool, Senser, Beastie Boys, Rage Against The Machine, oder sehr erfolgreiche Acts aus Deutschland wie H-Blockx, Headcrash, Such A Surge, etc. Sie hatten alle eines gemeinsam, sie haben gegrooved wie Hölle.

ZGZ stammen aus dem Grossraum Marseille, Nizza. Die Bandmitglieder Boots, Marion, Sideman und Meatmaster vermischen auf eine sehr erstaunliche Weise den alten Crossover, kombiniert mit Heavy Metal und elektronischen Elementen. Eine grossartige Kombination.

ZGZ sind «dangerous»! Ihre Musik ist aggressiv, aber immer auch melodisch, gekennzeichnet durch Stimmgewalt und Variationsreichtum des Frontmanns Boots und dem Beat der Rhythmustruppe geht das Ganze treibend voran.

Aquinox

Samstag 12.00 – 12.20 Uhr

Startrampe

Knackige Gitarrenriffs, treibende Basslinien, knallende Drums und bissige Texte: Aquinox lebt für Rock, der von eingängigen Melodien und groovigen Rhythmen getragen wird. In den vergangenen Jahren haben die drei Jungs an ihren Songs gefeilt und so die perfekte Grundlage für einen energiegeladenen Sound geschaffen, der dank abwechslungsreichen Parts und vielfältigen Stileinflüssen immer spannend bleibt.

Fate of Faith

Samstag 13.25 – 13.45 Uhr

Startrampe

Eine Band, die mit ihrer Liveperformance jede Location in einen Hexenkessel verwandelt. Die Gruppe erlebte seit ihrem ersten Konzert im 2018 einen regelrechten Raketenstart. Zahlreiche Gigs, hohe Platzierungen an Bandcontests, eine beachtliche Fanbase, das erste eigene Studioalbum sowie immer grössere Bühnen. Im Jahr 2022 wird die Band einen weitere Meilenstein setzen und das zweite Album releasen. Auf ihrer grossen «REJECT THE DESOLATION TOUR» macht die Band in Bad Ragaz halt und wird die Quellrock-Bühne zum Beben bringen. Also freut euch auf eine geballte Ladung Schweizer Metalpower!

Vie & We

Samstag 14.55 – 15.15 Uhr

Startrampe

Die knallige Fusion von Retro und Moderne. Die St. Galler Indie-Pop Band VIE & WE ist weder alt noch neu und verbindet Geschehenes mit eigenen, modernen Ansätzen. Dicke Synth-Wellen laden zum Tanzen ein, Gezupftes zum Nachdenken, Geschlagenes zum Mitfühlen. Ob langsam oder schnell, VIE & WE verbreitet Nostalgie auf eine neue Art, die jedes Gemüt höher schlagen lässt. Willkommen in VIE & WEs greller Post-Wave-Pop Welt.

No More Honey

Samstag 16.25 – 16.45 Uhr

Startrampe

No More Honey ist eine alternative Nu Metalband aus dem wunderschönen Domleschg. Seit dem Sommer 2018 lädt die Experimentierfreude der Musiker zu einer vielfältigen Klangwelt ein. Messerscharf gespielte Breakdowns zaubern Fans der härteren Rockmusik ein Lächeln ins Gesicht, während ihre Einflüsse durch Hip Hop nicht zu überhören sind. Die souligen Indiemomente gepaart mit friedvollen Melodien und hymnischen Refrains vereinen sich zu einem verspielten Kontrast und lassen die Hörer tanzend in Gedanken versinken.

Rapture Boy

Samstag 17.55 – 18.15 Uhr

Startrampe

Der gebürtige Süd-Afrikaner mit Wohnsitz in der Schweiz weiss seine internationale Musikalität und Ausstrahlung durchaus einzusetzen. Rapture Boy, bürgerlich Bernhard Shaquille, steht für eine hungrige Rap-Generation, welche sich wieder nach Werten in der Gesellschaft sehnt. Weit weg von Kommerzialisierung und Selbstdarstellung – Stay humble, create your way, help others. Das zeigt sich nicht nur in seinen Texten, sondern auch in Begegnungen mit ihm und seiner Anhängerschaft. Rapture Boy ist deshalb einzigartig, weil er den Zeitgeist trifft, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Sobald er jedoch das Mic ergreift, driftet er in Welten ab, welche kaum zu fassen sind – ob freestyle oder Texte. Das geht tief rein. Bis ins Herz. Und lässt dabei Mäuler offen stehen.

News

News

#Lineup Part 1!

Nach der sehr erfolgreichen und ausverkauften 2022er Ausgabe des Quellrock Open Air freuen sich die Veranstaltenden darauf, den ersten Teil des Programms 2023 bekanntgeben zu können. Mit den SPORTFREUNDE STILLER dürfen sich die Besucher:innen am Festival-Samstag auf ein ganz besonderes…

Mehr lesen

#Vorverkauf gestartet

Pünktlich für ein rockiges Geschenk unter dem Weihnachtsbaum, ist der Quellrock Vorverkauf gestartet! Stay tuned für weitere #quellrock News nächste Woche... C U im 2023 an der 43. Ausgabe vom Quellrock Open Air am 23. und 24. Juni!

Mehr lesen

#Lineup Part 1!

Nach der sehr erfolgreichen und ausverkauften 2022er Ausgabe des Quellrock Open Air freuen sich die Veranstaltenden darauf, den ersten Teil des Programms 2023 bekanntgeben zu können. Mit den SPORTFREUNDE STILLER dürfen sich die Besucher:innen am Festival-Samstag auf ein ganz besonderes…

Mehr lesen

#Vorverkauf gestartet

Pünktlich für ein rockiges Geschenk unter dem Weihnachtsbaum, ist der Quellrock Vorverkauf gestartet! Stay tuned für weitere #quellrock News nächste Woche... C U im 2023 an der 43. Ausgabe vom Quellrock Open Air am 23. und 24. Juni!

Mehr lesen

#Lineup Part 1!

Nach der sehr erfolgreichen und ausverkauften 2022er Ausgabe des Quellrock Open Air freuen sich die Veranstaltenden darauf, den ersten Teil des Programms 2023 bekanntgeben zu können. Mit den SPORTFREUNDE STILLER dürfen sich die Besucher:innen am Festival-Samstag auf ein ganz besonderes…

Mehr lesen

#Vorverkauf gestartet

Pünktlich für ein rockiges Geschenk unter dem Weihnachtsbaum, ist der Quellrock Vorverkauf gestartet! Stay tuned für weitere #quellrock News nächste Woche... C U im 2023 an der 43. Ausgabe vom Quellrock Open Air am 23. und 24. Juni!

Mehr lesen

Partner und Sponsoren

Partner und Sponsoren

Hauptsponsor

Sgkb

Co-Sponsoren

Käppeli
Communicaziun.ch
Südkultur
Phils
Phils
ArsRhenia
Migros Kulturprozent
Migros Kulturprozent
Migros Kulturprozent

Medienpartner

Sarganserländer

Weitere Partner

Gadget
Gemeinde Bad Ragaz
Red Bull
Heimat
Rii Seez Net
Kevins Fotografie
Kevins Fotografie
Migros Kulturprozent
Migros Kulturprozent
Back To Top